Nikolaus von Japan

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Nikolaus von Japan.jpg

Gedenktage: 3. Februar

Der Apostelgl. Nikolaus (Nikolaj), der Erleuchter Japans (mit weltlichem Namen Iwan Dmitrievitsch Kassatkin), wurde am 1. August 1836 im Dorf Beresa im Kreis Bely des Gouvernements Smolensk in der Familie eines Diakons geboren. Nach Beendigung der geistlichen Schule in Bely trat er in das Geistliche Seminar von Smolensk ein. Da er das Seminar mit ausgezeichnetem Erfolg beendete, sandte man ihn auf Staatskosten auf die Geistliche Akademie nach St. Petersburg. Am 18. Mai 1860 wurde der Kandidat der Theologie lwan Kassatkin vom HI. Synod zum Vorsteher der Konsulatskirche in Chakodat bestimmt. Am 24. Juni des Jahres erhob der Bischof Nektari ihn in der Akademiekirche der Zwölf Apostel Iwan Kassatkin mit dem Namen Nikolaus in den Mönchsstand. Am 29. Juni wurde er zum Diakon und am 30. zum Priester geweiht. Am 30. März 1880 wurde der Archimandrit Nikolaus zum Bischof geweiht. Nach Ende des Krieges erhielt er die Würde eines Erzbischofs. Am 16. Februar 1912, im Alter von 76 Jahren, ging der Heilige in Frieden zum Herrn.

Quelle: www.russische-kirche-l.de