Xenia von St. Petersburg

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Xenia.jpg

Gedenktag: 24. Januar, 24. Mai

Die selige Xenia Grigorjewna Petrowa wurde zwischen 1719 und 1732 geboren; sie war verheiratet. Als 26jährige Witwe widmete sie sich für ihr ganzes Leben dem Dienste Gottes und der Menschen in der christlichen Weise der heiligen Einfalt. Langsam begriffen die Leute, dass sie keine gewöhnliche Arme vor sich hatten; sie nahm keine milden Gaben an, trug keine warme Kleidung und ging das ganze Jahr in ärmlichen, durchlöcherten und zerrissenen Schuhen.

Beweis ihrer christlichen Haltung waren die absolute Bedürfnislosigkeit, die Güte, die Bescheidenheit und die Gabe, Künftiges vorauszusehen. Oft half die Selige den Menschen, ein frommes, christliches Leben zu führen.

45 Jahre lang führte die selige Xenia einen beständigen Kampf gegen das Böse: sie lebte in ständiger Bereitschaft, jedem Bedürftigen zu Hilfe zu kommen.

Sie entschlief zwischen 1794 und 1806. Aus Dankbarkeit für das Gute, das ihnen die Asketin erwiesen hatte, kamen viele zu ihrem Grab, für die Ruhe ihrer Seele zu beten, und die Selige antwortete darauf mit Gegenliebe: die Betenden erhielten sofort Hilfe und Trost von oben, Schwerkranke wurden geheilt, schwierigste Familien- und Lebensprobleme wurden gelöst. Am 10. August 1987 wurde am Grabe der seligen Xenia ein feierliches Totengedenken abgehalten.