Sixtus von Rom

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sixtus von Rom.jpg

Gedenktag: 10. August

Sixtus, von Geburt Grieche, wurde in Messina (Sizilien) ins Gefängnis gesperrt und zusammen mit den Diakonen Felicissimus und Agapitus zum Tode verurteilt. Auf dem Weg zur Richtstätte begegnete er Erzdiakon Laurentius, welcher unter Tränen rief: "Wohin gehst du, O Vater, ohne deinen Diakon? Bringst du Gott das Opfer ohne mich?" Sixtus prophezeite ihm, in drei Tagen werde er ihm nachfolgen, was auch geschah. Laurentius wurde auf kleiner Flamme langsam geröstet, wobei er den Krieger Romanos und den Gefängnisaufseher Hippolyt noch zu Christus bekehrte. Die Reliquien all dieser Märtyrer befinden sich in Rom.

Quelle: www.russische-kirche-l.de