Hippolytos von Rom und mit ihm Märtt. Concordia, Irinäus und Abundios

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Gedenktag: 13. August

Hippolytus war Gefängnisaufseher in Rom. Er bekehrte sich zu Christus, als er die Standhaftigkeit des hl. Erzdiakons Laurentius im Leiden sah, und wurde von wilden Pferden zu Tode geschleift. Seine alte Amme Concordia wurde mit Eisenstäben erschlagen. Irenäus und Abundios wurden getötet, weil sie aus Beileid den hl. Hippolytos bestatteten. Sie alle litten im Jahre 258 in Rom, wo sich auch die Reliquien der hll. Hippolytos und Concordia befinden.

Quelle: www.russische-kirche-l.de