Jona

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orthodoxes Glaubensbuch - Das Buch des Propheten Jona

Der Name Jona bedeutet im Hebräischen “Taube”. Jona war der Sohn Amittais aus Gat-Hefer und lebte zur gleichen Zeit wie die Propheten Amos und Hosea. Er trat unter dem König Jerobeam II. auf, dem er die Wiederherstellung seines Reiches voraussagte. Im Unterschied zu Amos und Hosea war Jona ein “königlicher” Prophet. Durch ihn zeigt der Herr dem durch seine Erwählung stolz gewordenen Israel, dass Sein Erbarmen sich auf alle Völker erstreckt und dass Er den Untergang keines einzigen Menschen wünscht.

Das Buch gibt die Erlebnisse Jonas wieder, der von Gott in die Hauptstadt Assyriens, Ninive, gesandt worden ist, um ihre sündigen Bewohner zur Umkehr zu rufen.

An die Geschichte Jonas, der drei Nächte im Inneren eines gewaltigen Fisches verbracht hatte und danach auf wunderbare Weise errettet wurde, erinnerte der Heiland Seine Jünger, als Er von Seinem dreitägigen Verweilen im Grab vor Seiner Auferstehung sprach. Die ersten Christen stellten die Geschichte Jonas oft auf den Wänden der Katakomben dar, da sie sie an das Leiden, den Tod und die Auferstehung Christi erinnerte.


Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Das Buch des Propheten Obadja )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Das Buch des Propheten Micha )