Buch Michäas

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Prophet Micha

Orthodoxes Glaubensbuch - Das Buch des Propheten Micha

Gedenktag: 5. Januar

Der Name Micha bedeutet im Hebräischen “Wer ist wie Gott?”. Der Prophet lebte in Juda zur Zeit der Könige Jotam, Ahas und Hiskija. Er stammte aus der Stadt Moreschet im südwestlichen Teil Judas und predigte vor dem Fall des Königreiches Israel. Wie auch der Prophet Amos war Micha aus bäuerlichem Geschlecht.

Die Voraussagen Michas sind den Prophezeiungen Jesajas ähnlich, der zur gleichen Zeit wie Micha lebte. Das Buch des Propheten Micha besteht aus drei Teilen: im ersten klagt er die Sünden des Volkes an, im zweiten tröstet er das Volk, und im dritten spricht er über das Gericht und das Heil. Micha kündigte den Fall Jerusalems an. Der Prophet sagte auch die Geburt des Erlösers in Betlehem voraus, deshalb wird ein Abschnitt aus seinem Buch im Weihnachtsgottesdienst gelesen.

Der Inhalt des Buches Micha

Drei prophetische Reden

Der Verderbtheit des Volkes wegen erlaubt Gott den Feinden, Jerusalem zu zerstören

Die Errettung aus der Babylonischen Gefangenschaft

Der kommende Erlöser aus Betlehem

Überlegungen über den Undank Israels

Die Versöhnung mit Gott, die Weissagung über das Heil und die Wiederherstellung Israels

Siehe auch


Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Das Buch des Propheten Jona )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Das Buch des Propheten Nahum )