Zweiter Brief an die Korinther

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Orthodoxes Glaubensbuch - Zweiter Brief an die Korinther

Bald nachdem der erste Brief an die Korinther geschrieben worden war, entstand in der Gemeinde ein neuer Zwist. Der Apostel Paulus musste die Gläubigen der Stadt Korinth noch einmal besuchen und sie “betrüben” (2 Kor 1, 9-13). Die Korinther beleidigten nach diesem Besuch auch den zu ihnen geschickten Bruder, darauf schrieb Paulus ihnen erneut, um ihnen zu helfen, sich zu bessern.

Der Brief wurde gut aufgenommen und hatte eine große Wirkung auf die Gemeinde. Paulus erfuhr dies von Titus, als er in Mazedonien war, und schrieb danach im Jahre 57 einen weiteren Brief, der im Neuen Testament der “zweite Brief an die Korinther” genannt wird.

In diesem Brief spricht der Apostel Paulus über die verschiedenen Dienste der Christen, erzählt über sein Wirken, seine Mühen und Nöte, die er ertragen musste, und ruft die Christen zur Umkehr von ihren Sünden auf.


Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Erster Brief an die Korinther )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Der Brief an die Galater )