Trisagion

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Paraman eines Mönsches mit dem darauf angestickten Trisagion

Das Trisagion oder Trishagion (von griechisch tris „dreimal“ und hagion „heilig“, russ: "Triswjatoje") ist ein Lobhymnus an Gott als die Allheilige Dreifaltigkeit, eine der ältesten christlichen Hymnen, die auch heute noch fester Bestandteil vor allem der byzantinischen Liturgie der orthodoxen Kirche ist.

Die Tradition besagt, dass es als Lied der Engel von einem Jungen gehört wurde, der während eines gemeinsamen Bußbetens wegen eines Erdbebens in Konstantinopel (438-439) hoch in die Luft gehoben wurde. Danach wurde verordnet, es in den Gottesdienst einzufügen. Das gewöhnlich dreimal wiederholte Gebet lautet auf Griechisch: „Agios o Theos, agios ischyros, agios athanatos, eleison imas“, auf Latein: „Sanctus Deus, sanctus fortis, sanctus immortalis, miserere nobis“, auf Russischen: "Святый Боже, Святый Крепкий, Святый Бессмертный, помилуй нас!".

Siehe auch