Theodora, heilige Kaiserin

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Theodora.jpg

Gedenktag: 11. Februar

Die Kaiserin Theodora war Gemahlin des Kaisers Theophilos († 842). Sie betete heimlich zu Heiligenbildern (Ikonen) und hielt ihren Gatten von der Verfolgung von Ikonenverehrern ab. 842 verwitwet, wurde sie Regentin für ihren minderjährigen Sohn. In ihrem ersten Regierungserlass verfügte sie die Einstellung der Verfolgungen wegen Ikonenverehrung. Während ihrer Regentschaft wurde der Feiertag des "Triumphes des orthodoxen Glaubens" eingeführt. Ihr Leben beschloss sie 867 in einem Kloster, nachdem sie acht Jahre zuvor die Nonnenweihe empfangen hatte.

Quelle: Kirchenkalender