Sophia, die Weisheit Gottes

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ikone „Sophia, die Weisheit Gottes“ von Nowgorod
Ikone „Sophia, die Weisheit Gottes“ von Kiew

Die Ikone „Sophia, die Weisheit Gottes“ hat in der Russischen Orthodoxen Kirche eine besondere Stelle inne. Die Ikone stellt die Gottesmutter und die Hypostatische Weisheit, den Sohn Gottes, dar, der ihr Fleisch angenommen hat.

Unter Weisheit bzw. "Sophia" wird in der orthodoxen Theologie traditionell der Sohn Gottes verstanden, über den u.a. im Buch der Sprüche Salomos geschrieben steht: „Die Weisheit hat ihr Haus gebaut, hat ihre sieben Säulen ausgehauen“ (9,1, nach der unrevidierten Elberfelder-Bibelübersetzung). Diese Worte weisen auf Christus den Sohn Gottes hin, der in den apostolischen Schriften „Weisheit von Gott“ genannt wird (1.Kor. 1,30), während das Wort „Haus“ auf die All-Heilige Jungfrau Maria hinweist, aus der der Sohn Gottes Fleisch angenommen hat. Die Darstellung der Ikone bezeugt die Erfüllung der Prophezeiung.

Bekannt sind die Kiewer und die Nowgoroder Fassungen der Ikone.

Der Feiertage dieser Ikone sind am 28. August (Sophia von Nowgorod) und 21. September (Sophia von Kiew).