Mstislaw-Georg von Nowgorod

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hl. MSTISLAV - GEORG, Fürst von Novgorod.jpg

Gedenktag: 14. Juni

Er war der Sohn des seligen Rostislaw, Großfürst von Kiew (1158-1167), und Enkel von Wladimir Monomach (1113-1125). Wegen seines Eifers bei Feldzügen erhielt er den Beinamen „der Tapfere". Getauft wurde er auf den Namen Georgios. Er starb 1180, und seine Gebeine ruhen in der Nowgoroder Sophien-Kathedrale. Die örtliche Verehrung begann nach 1556.