Hodegetria

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Hodigitria (oder Odigitria) „Die Weg Weisende“ Der Legende nach soll Evangelist Lukas den Ur-Typ einer Hodigitria gemalt haben. Diese soll sich im Kykko-Kloster auf der Insel Zypern befinden. Charakteristisch für diesen Typus ist die starre Frontalität und das Hinweisen auf ihren Sohn mit der rechten Hand.

Orthodoxes Glaubensbuch - Hodegetria

Der Typus der Ikone Hodegetria (Hodegetria heißt Wegweiserin) stammt aus Byzanz. In Russland war es immer ein Brustbild mit dem Kind auf dem linken Arm.

Die Ikonen der Gottesgebärerin Hodegetria tragen verschiedene Namen: Smolenskaja, Tichvinskaja, Gruzinskaja, Ierusalimskaja, Iverskaja, Semiezerskaja und andere, jeweils nach ihren Entstehungs- oder Erscheinungsorten. Diese Ikonen haben den grundlegenden ikonographischen Typus der Hodegetria beibehalten, unterscheiden sich aber in Details.


Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Gottesmutter von Bogoljubsk )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Die Hodegetria von Smolensk )