Gottesmutterikone von Tschirski und Pleskau

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ik d GM Tschirskaja Pskovskaja.jpg
oder "Tschirskaya-Pskovskaya"

Historischer Hintergrund:
Die Ikone befand sich zuerst im Dorfe Tschersk (bei Pskow) und wurde verherrlicht. Durch die Hilfe, welche durch dasselbe im Jahre 1420 während einer Pest im Gebiet von Stadt Pskow erwiesen wurde, bei welcher Gelegenheit die Ikone vom Pskow'scheu Fürsten Feodor Alexandrowitsch nach Pskow gebracht und in der Dreifaltigkeitskathedrale aufgestellt wurde. Im Jahre 1470 wurde zum Andenken an diese Wunder eine besondere Kirche im Suamenski Nonnenkloster erbaut.

Feiertage dieser Ikone: 16. Juli nach dem alten Stil

Quelltext: russische-kirche-l.de/kalender/2008heilige-seite/jul29mutter.htm

Geographischer Hintergrund: de.wikipedia.org/wiki/Pskow