Alexander Lopukhin

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Alexander Pawlowitsch Lopukhin
Die Vorderseite der Erklärenden Bibel
Lopukhin Bibel1.jpg

Alexander Pawlowitsch Lopukhin (russ.: Александр Павлович Лопухин, 1852-1904) war ein namhafter orthodoxer Theologe, Exeget und Schriftsteller.

Er absolvierte das Geistliche Seminar zu Saratow und die St.Petersburger Geistliche Akademie. Noch als Student veröffentlichte er ein bedeutendes Werk über die alttestamentarischen Propheten. 1879-1882 war er Lektor und Missionar bei der Russischen Kirche in New York und veröffentlichte zahlreiche Artikel im "Oriental Magazine", mit denen er die Amerikaner mit dem Leben der Russischen Orthodoxen Kirche vertraut machte. 1882 verteidigte er seine Magisterarbeit zum Thema „Der römische Katholizismus in Nordamerika“. 1885 wurde er am Lehrstuhl für Allgemeine Alte Zivilgeschichte ordiniert. Alexander Pawlowitsch veröffentlichte zahlreiche Werke zur Auslegung der Heiligen Schrift und der biblischen Geschichte. 1892-1902 war er Hauptredakteur der kirchlichen Zeitschriften „Der Kirchenbote“ («Церковный вестник») und „Die christliche Lektüre“ («Христианское чтение»).

Seit 1899 veröffentlichte er im Auftrag der St.Petersburger Geistlichen Akademie die Zeitschrift „Strannik“ („Der Wanderer“), die als Beilage Werke wie „Das Leben und die Werke der Heiligen Väter und Kirchenlehrer“, „Die Geschichte der christlichen Kirche im 19. Jahrhundert“, „Die Auferstehung Christi als das größte und das glaubwürdigste Wunder“, „Die orthodoxe theologische Enzyklopädie“, Übersetzungen von den Forschungsarbeiten Frederic Farrars“ und viele andere enthielt.

Durch seine Initiative begann die Akademie 1895 die Veröffentlichung der vollständigen russischen Übersetzung der Werke des Heiligen Hierarchen Johannes Chrysostomos.

1904 begann unter seiner Leitung die Veröffentlichung der „Erklärenden Bibel oder Kommentar zu allen Büchern der Heiligen Schrift des Alten und Neuen Testaments“ (russ.: Толковая Библия или Комментарий на все Книги Священного Писания Ветхого и Нового Завета А.П. Лопухина), die bis heute als die vollständigste, korrekteste und ausführlichste russischsprachige Auslegung der Bibel gilt. Die erste Auflage in zwölf Bändern erschien in St.Petersburg von 1904 bis 1913 als kostenlose Beilage zur Zeitschrift „Der Wanderer". Die zweite Auflage wurde 1987 ohne jegliche Textabänderung dank der gemeinsamen Bemühungen der Biblischen Gesellschaften, Kirchen und anderen christlichen Einrichtungen Dänemarks, Islands, Norwegens, der Färöer-Inseln, Finnlands und der Schweiz in Stockholm veröffentlicht.