Klobuk

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klobuk

Der Klobuk ist eine Kopfbedeckung von Mönchen. Er besteht aus dem Kamilavkion und dem Epanokamelavkion, also einem Schleier, der das Kamilavkion bedeckt und mit ihm fest vernäht ist. So wie ein Krieger sich vor dem Kampf den Helm anschnallt, so zieht der Mönch den Klobuk an als Zeichnen dessen, dass er im Mönchstum Schutz vor den Verführungen anstrebt.