Grabmal

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grabmal.jpg

Orthodoxes Glaubensbuch - Das Grabmal

An einer der Kirchenwände (manchmal auch im Altarraum) steht ein symbolisches Grabmal. Darauf werden die Grabtücher Christi aufbewahrt. Das sind genähte, gewebte oder gemalte Darstellungen Christi, des vom Kreuze abgenommenen Erlösers, wie Er von der Gottesmutter, dem Apostel Johannes, Josef von Arimathäa und den frommen Frauen beweint wird; aber auch Grabtücher mit der Darstellung der Entschlafung der Mutter Gottes. Diese Grabtücher werden zu Ostern oder zu Mariä Entschlafung aus dem Grabmal genommen. Sehr oft werden diese Grabmäler mit einem Baldachin versehen und mit Öllichtern geschmückt.

Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Die Ikonen im Kirchenraum )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Die Chöre )