Prokopios d. Bekenner v. Dekapolis

Aus Orthpedia
Version vom 15. Juli 2021, 21:12 Uhr von Nikolaj Mitra (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Prokopшos d. Bekenner v. Dekapolis.jpg

Gedächtnis: 27. Februar

Der ehrw. Prokopios lebte zur Zeit des Ikonoklasten-Kaisers Leon III. des Isauriers. Er stammte aus der Dekapolis, weswegen er auch den Beinamen der Dekapolit erhielt, und wurde Mönch in Konstantinopel. Geläutert von den Leidenschaften des Fleisches und des Geistes, ging er mit seinem Jünger Basilios hin, um die Häretiker zu widerlegen, die die Wirklichkeit der Inkarnation unseres Herrn Jesus Christus leugneten, indem sie es ablehnten, die heiligen Ikonen zu verehren. Als Verehrer der hl. Ikonen wurde er verfolgt und ins Gefängnis geworfen. Als im Jahr 741 der Kaiser starb, kehrte er zurück in sein Kloster, wo er lange Jahre danach in Frieden entschlief.