Neumärtyrer von Momišići

Aus Orthpedia
Version vom 7. Juli 2021, 10:58 Uhr von Nikolaj Mitra (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Neumärtyrer von Momišići.jpg

Gedächtnis: 9. März

Im Jahr 1688 haben osmanische Truppen im Rahmen einer Strafexpedition gegen montenegrinische Bevölkerung 40 Schüler und zwei Priester-Lehrer gefangen genommen und in der Kirche des Hl. Georg in Momisici, einem heutigen Stadtteil von Podgorica, bei lebendigem Leibe verbrannt. Die Gebeine der Märtyrer wurden gesammelt und unter dem Hl. Thron der Hl.-Georg-Kirche unter Gorica aufbewahrt. Im Jahre 1936 wurden sie in die inzwischen erneuerte Hl.-Georg-Kirche in Momisici feierlich überführt und dort unter den Hl. Thron gelegt. 1995 wurden die Reliquien in ein Grab rechts vom Altarraum gelegt. Sie wurden jedoch den Gläubigen einmal pro Jahr, am Tag der Vierzig Märtyrer von Sebaste, zur Verehrung gezeigt. Seit 2006 befinden sich die Reliquien in einem Reliquiar neben dem Altarraum. Die Hl.-Georg-Kirche in Momisici ist nunmehr auch dem Andenken an diese Neumärtyrer gewidmet.

Troparion (4. Ton)

Zwei Hieromärtyrer von Mimošić, lebten fromm, und in der Furcht Gottes erzogen sie vierzig Jünger, wie Lämmer wurden sie zusammen geschlachtet, von den Feinden des Glauben Christi, so wurde ihr unschuldiges Blut für das Lamm Gottes vergossen, welches die Sünden der Welt auf sich nimmt.