Julian von Emesa, hl. Martyrer

Aus Orthpedia
Version vom 19. Juli 2021, 21:46 Uhr von Nikolaj Mitra (Diskussion | Beiträge) (Nikolaj Mitra verschob die Seite Julian von Emesa, hl. Mrt. nach Julian von Emesa, hl. Martyrer: um besser zu verlinken zu können)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Julian von Emesa.jpg

Gedächtnis: 6. Februar

Der hl. Julian war Arzt, heilte mit der Gnade Gottes und half mehreren Menschen. Einmal sah er, wie die hll. Märtyrer Sylvanus, der Bischof von Emesa, der Diakon Lukas und der Lektor Mokios (Gedächtnis: 29. Januar) von den Griechen verhaftet und dazu verurteilt wurden, von wilden Tieren in Stücke gerissen zu werden. Er ermutigte sie und wurde deshalb gefangen genommen, nachdem die Vorgenannten doch getötet worden waren. Er wurde am Kopf und am ganzen Körper mit Nägeln durchbohrt und ins Gefängnis geworfen, wo er den Verletzungen erlag. Das geschah im Jahr 312, während der Christenverfolgung unter Kaiser Maximilian.

Quelle: Kirchenkalender