Geistiges Tun

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Unter dem geistlichen Tun (geistlich-herzlichen Tun, Herzensgebet) ist in der orthodoxen asketischen Literatur traditionell die innerliche (seelische) Übung des Christen verstanden, die im unablässigen Gebet „Herr Jesus Christus, erbarme dich meiner!" besteht. Besonders ausgeprägt im Hesychasmus.

Siehe auch: Inneres Tun

Weblinks