Epimachos von Alexandria, hl. Mrt.

Aus Orthpedia
Version vom 25. September 2022, 19:24 Uhr von Alexandra (Diskussion | Beiträge) (Alexandra verschob die Seite Epimachos von Alexandria, hl. Mrt nach Epimachos von Alexandria, hl. Mrt.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Epimachos von Pelusium.jpg

Gedächtnis: 31. Oktober und 11. März (Überführung der Gebeine)

Der hl. Märtyrer Epimachos wurde in Ägypten im 3. Jahrhundert geboren. Er wurde unter Kaiser Decius (250) verhaftet, da er Götzenbilder zerstört hatte. Deshalb erlitt er nach grausamsten Martern mit Eisenhaken und einem spitzen Stein in einem unterirdischen Gefängnis den Tod durch Enthauptung.

Seine Überreste wurden 100 Jahre später nach Rom gebracht und zusammen mit denen des hl. Gordian in der Katakombe an der Via Labicana beigesetzt.