Eanswyth von Folkestone

Aus Orthpedia
Version vom 12. August 2021, 14:17 Uhr von Nikolaj Mitra (Diskussion | Beiträge) (→‎Gebete)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Eanswythe of folkestone.jpg

Gedächtnis: 31. August und 12. September (Übertragung der Gebeine)

Die hl. Eanswyth wurde im Jahre 614 als Enkelin des hl. Ethelbert von Kent geboren. Sie gründete in Folkestone das erste Frauenkloster Englands, dessen erste Äbtissin sie war. Im Jahre 640 entschlief sie im Frieden zum Herrn. Ihre Reliquien wurden 1885 aufgefunden und werden seither in der Pfarrkirche von Folkestone verehrt.

Gebete

Troparion (6. Ton)

Mit herrlichen Gesängen und Hymnen des Lobes lasset uns preisen die ehrwürdige Eanswyth, welche die prächtige fürstliche Kleidung ablegte und sich bereitwillig in das ärmliche und schlichte Gewand einer Nonne kleidete; statt sich um das eitle Treiben des königlichen Hofes zu kümmern, machte sie sich mutig daran, alle Tugenden zu erwerben. Da sie Christus wohlgefällig ward durch ihre Wohltätigkeit und Liebe, tritt sie immerfort bei Ihm ein, auf dass Er Erbarmen habe mit unseren Seelen.

Kondakion (4. Ton)

Deine heiligen Reliquien werden der Welt wieder offenbart, und durch sie leuchtet strahlend hervor der Abglanz der Gnade, O wundersame Eanswyth, denn du wohnst immer bei Christus inmitten von unzugänglichem Licht.