Benutzer:Christian/1279

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.
  • Gedächtnis (16. März) der Gottgeweihten PIMEN und ANTONIOS von MESCHI - der hl. Pimen war Mönch im Kloster des hl. David (7.5.) bei Tiflis und glänzte durch seine vorbildliche Askese - er folgte dem Weg der Narrheit um Christi willen, gab sich dem öffentlichen Spott preis und stellte ohne Hehl die Ungerechtigkeiten des georgischen Königs Dimitri II. (1271-1289) und anderer Mächtiger an den Pranger - später widmete er sich als Wanderasket der Evangelisierung der Lezghen im Nordkaukasus, von denen er viele bekehrte, bevor er in Frieden entschlief - zur gleichen Zeit wirkte der hl. Antonios aus Meschi in Südgeorgien als Glaubensbote unter den noch heidnischen Völkerschaften, er war so geachtet, dass man ihn "Sonne Georgiens" nannte