Anna von Nowgorod

Aus Orthpedia
Version vom 23. Februar 2024, 20:07 Uhr von Nikolaj Mitra (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Anna von Nowgorod.jpg

Gedächtnis: 10. Februar und 4. Oktober

Die Heilige Anna, Großfürstin von Nowgorod, wurde in Schweden geboren und getauft. Sie war die Tochter des schwedischen Königs Olof Skötkonung, des "Philanthropenkönigs", der viel für die Verbreitung der Orthodoxie in Skandinavien tat, und der frommen Königin Estrid.

In Schweden war sie als Prinzessin Ingegerd bekannt. 1019 heiratete sie Jaroslaw den Weisen, Großfürst von Kiew, und nahm den Namen Irene an. Sie gewährte den verstoßenen Söhnen des britischen Königs Edmund, Edwin und Edward, sowie dem norwegischen König Olaf und seinem Sohn, Prinz Magnus, Unterschlupf.

Zu ihren Kindern gehören Wladimir von Nowgorod, Wsewolod von Perjaslawl, der Vater von Wladimir Monomach und Stammvater der Moskauer Prinzen, Königin Anna von Frankreich, Königin Anastasia von Ungarn und Königin Elisabeth von Norwegen.

Die gesamte Familie war zutiefst gläubig und fromm. In Kiew gründete sie das Kloster der Heiligen Großmärtyrerin Irene und leitete es.

Sie starb im Jahr 1050 und ist in der Kathedrale der Heiligen Weisheit (St. Sophia) in Kiew begraben, nachdem sie mit dem Namen Anna ins Kloster aufgenommen worden war. Sie wird von den orthodoxen Christen in Schweden als Schutzherrin Schwedens verehrt. Ein Teil ihrer Reliquien wird in einer orthodoxen Kirche in Norrköping, Schweden, aufbewahrt, die ihren Namen trägt.

Gebete

Troparion (1. Ton)

Im Westen aufgegangen wie ein heller Stern am Himmel * wardst du gewürdigt den rechten Glauben anzunehmen * und in ihm den Russischen Lande * ruhmreiche Früchte darzubringen; * denn Christus liebtest du aus ganzer Seele * und hieltest all Seine Gebote und Gesetze; * darum feiern auch wir * dein allheiliges Gedächtnis * Heilige, rechtgläubige Fürstin Anna * und empfangen auf deine Fürbitte ** Vergebung unserer Sünden.

Kondakion (4. Ton)

Heut an deinem strahlenden Gedächtnistag * ist fröhlich das große Nowgorod * und ruft alle Gläubigen zusammen * mit leuchtender Feier dein Gedächtnis zu begehn; * auch wir frohlocken jetzt in uns’rer Seele * rühmen dich voll Freude und bitten dich: * heilige, rechtgläubige Fürstin Anna * die vor der Heiligen Dreifaltigkeit du stehst: * bitte dass das große Nowgorod, * Russland und Schweden, deine Heimat * aus allen Nöten befreit * und vor allem Unglück bewahrt ** und wir alle errettet werden.