Orthodoxer Medienkanal

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Alle Videos mit Priester Alexej Veselov
Predigt zum Beginn der Schule
Priester Alexej Veselov
m Evangelium, das im Bittgottesdienst zum Beginn des Lernens gelesen wird, sagt Christus: "Lasst die Kinder zu Mir kommen, denn solcher ist das Himmlische Königtum." Aber was haben Kinder so besonderes getan, dass sie von Jesus so hoch gewürdigt werden?


Aus orthodoxer Sicht von Pfarrer Alexej Veselov.
Feierst du Halloween? Die Entscheidung.


Priester Alexej Veselov
Viele Menschen werden heute in Kostümen Halloween feiern. Was bedeutet es aber, sich zum Spaß als Zombie, Dämon oder Vampir zu verkleiden? Und was hat die Feier damit zu tun, dass du orthodox bist? Auch wenn du es nicht vermutest – heute triffst du vielleicht deine erste Entscheidung als Christ.

Aus orthodoxer Sicht von Pfarrer Alexej Veselov.
Zocken und erfolgreich werden?
Priester Alexej Veselov
Das Leben geht schnell vorbei – das hat jeder mal von einem Erwachsenen gehört. Aber du bist doch noch jung und hast viel Zeit? Ein paar Stunden am Tag zu zocken müssen doch drin sein.


Aus orthodoxer Sicht von Pfarrer Alexej Veselov.
Orthodoxe Kirche und westliche Sünden


Priester Alexej Veselov
Hexenverfolgung, Kreuzzüge, Kindermissbrauch – wer sich heute über Glauben und Kirche unterhält, bekommt diese Anschuldigungen zu hören. Wer die Kirche nicht mag, mag sie oft deswegen nicht. Aber haben orthodoxe Christen mit all dem etwas zu tun? Muss ein Orthodoxer beschämt wegschauen, wenn es um Geschichte und Gegenwart geht?

Aus orthodoxer Sicht von Pfarrer Alexej Veselov.
Nach einer Beerdigung am offenen Grab
Priester Alexej Veselov
Wie bei den Orthodoxen üblich war das Grab offen und der Tote lag da. Doch vielen war dabei unwohl, denn heute sind es nur die Wenigsten gewohnt, mit dem Tod konfrontiert zu werden.


Aus orthodoxer Sicht von Pfarrer Alexej Veselov.
Das wichtigste Gebot von allen


Priester Alexej Veselov
Was ist das aller wichtigste Gebot der ganzen Bibel? Nein, nicht die 10 Gebote, nein, nicht – „du sollst nicht töten“. „Du sollst deinen Nächsten lieben, wie dich selbst?“ Wieder verfehlt. Wenn man es nicht kennt, kann es sein, dass man sein Leben alles richtig macht – und trotzdem nicht in den Himmel kommt.
Es heißt: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit deinen ganzen Gedanken und mit deiner ganzen Kraft.“ Doch kaum jemand in unserer Gesellschaft kennt es, denn Gott ist dem humanistischen Denken fremd.

Aus orthodoxer Sicht von Pfarrer Alexej Veselov.