1649: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 35: Zeile 35:
 
1649: das 1643 in Salzburg gegründete "Bartholomäer"-Seminar wird von dem Gründer Bartholomäus Holzhauser nach Ingolstadt verlegt
 
1649: das 1643 in Salzburg gegründete "Bartholomäer"-Seminar wird von dem Gründer Bartholomäus Holzhauser nach Ingolstadt verlegt
  
1649: der heilige [[Petrus vom heiligen Joseph Betancurt]] (Hermano Pedro de San José Betancurt) verläßt mit dem Schiff seine Heimat Teneriffa und kommt nach Havanna
 
  
 
[[Kategorie:17._Jahrhundert]]
 
[[Kategorie:17._Jahrhundert]]

Aktuelle Version vom 1. März 2016, 23:55 Uhr

5. Januar: die königliche Familie von Frankreich mit dem zehnjährigen Ludwig XIV. und ihr engeres Personal flüchtet vor der Fronde nach Saint Germain

30. Januar: König Karl I. von England wird wegen Hochverrats geköpft

7. Februar: Beerdigung von Karl I. in der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor

8. Februar: Wilhelm Leyser I., lutherischer Theologe, Professor und Rektor an der Universität Wittenberg, Domherr und Dechant von Meißen, stirbt

16. März: der heilige Johannes de Brébeuf empfängt nach einem Überfall von Irokesen auf seine Missionsstation St-Ignace am Huron-See in Kanada die Krone des Martyriums am Marterpfahl

17. März: der heilige Gabriel Lallemant stirbt in St-Louis in Kanada

2. August: in der Schlacht von Rathmines bei Dublin besiegen englische Parlamentstruppen die konföderierten Iren und Royalisten - für Cromwell ein Zeichen Gottes für die Eroberung Irlands

15. August: Oliver Cromwell landet mit einem Heer in Dublin (Irland)

2. September: päpstliche Truppen erobern das italienische Herzogtum Castro, dessen Hauptstadt acht Monate später auf Befehl von Innozenz X. vollkommen zerstört wird

11. September: Sturmangriff der englischen Parlamentstruppen unter Oliver Cromwell auf die ostirische Stadt Drogheda, bei dem es zu einem Massaker kommt

19. November: der portugiesische Kleriker, Kanonist, Romanist, Lusitanist und Lexikograf Agostinho Barbosa (* 17. September 1589 in Aldão) stirbt als Bischof von Ugento (5. April 1649 geweiht) in Rom

7. Dezember: der heilige Charles Garnier stirbt in St-Jean in Kanada bei einem Angriff der Irokesen auf das Dorf der Tionontati (Petun), in welchem er lebt

8. Dezember: der heilige Noël Chabanel wird von einem rebellierenden Huron in St-Jean in Kanada erschlagen und erringt die Krone des Martyriums

8. Dezember: der Kirchenlieddichter Martin Rinckart stirbt in Eilenburg, sein 1631 verfasstes Lied "Nun danket alle Gott" wurde nach dem Friedensschluss 1648 zum allgemeinen Dankchoral

1649: Zar Alexei I. gibt die Gesetzessammlung Sobornoje Uloschenije (russisch Соборное уложение) heraus

1649: Kurfürst Karl I. Ludwig von der Pfalz kehrt nach dem Ende des 30jährigen Krieges in seine Kurpfalz zurück - als entschiedener Calvinist legte er täglich Rechenschaft durch Gewissenserforschung vor Gott ab

1649: Friedensbemühungen wärend der Fronde durch den heiligen Vinzenz von Paul beim regierenden Minister Kardinal Jules Mazarin und bei der Regentin Anna von Österreich

1649: das 1643 in Salzburg gegründete "Bartholomäer"-Seminar wird von dem Gründer Bartholomäus Holzhauser nach Ingolstadt verlegt