Tabernakel

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altar mit Tabernakel und siebenarmigem Leuchter

Orthodoxes Glaubensbuch - Der Tabernakel

Der Tabernakel ist für die Aufbewahrung der Heiligen Gaben bestimmt. Der Tabernakel hat üblicherweise die Form einer Kirche oder Kapelle mit einem kleinen Behälter (“Grabmal”), der gewöhnlich aus vergoldetem Metall angefertigt ist.

Im Inneren des Tabernakels werden in einem kleinen Kästchen die Heiligen Gaben – der Leib Christi, der mit Seinem Blut getränkt ist – in der Gestalt von Brot und Wein aufbewahrt.

Der speziell geweihte Tabernakel auf dem Altartisch ist der würdigste Platz für die Aufbewahrung der Heiligen Gaben. Diese Partikel der Heiligen Gaben dienen für die Kommunion der Kranken oder Sterbenden in ihren Häusern.

Die Tabernakel wurden im alten Russland auch “Grabmäler”, “Zion” oder “Jerusalem” genannt, da sie sehr oft ein Modell der Kirche der Auferstehung Christi in Jerusalem waren.

Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Das Altarkreuz )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Das Artoforion )