Stern

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orthodoxes Glaubensbuch - Der Stern

Stern auf dem Diskos

Der Stern (zvezdica, Asteriskos) besteht aus zwei metallischen breiten Bögen, die oben so verbunden sind, dass sie frei bewegt werden können. Während des Gottesdienstes legt der Priester den Stern zusammen oder öffnet ihn in Form eines Kreuzes. Bei der Proskomidie stellt man ihn auf den Diskos, auf dem das vorbereitete “Lamm” liegt. Der Stern stellt dabei den geheimnisvollen Stern dar, der die Magier zur Höhle geführt hat, in der Christus geboren wurde, und der über ihr stehen blieb. Der Stern wird seit der Zeit des heiligen Johannes Chrysostomos beim Gottesdienst verwendet, davor kannte man nur Kelch und Diskos. Der Stern hat auch eine praktische Bedeutung. Er verhindert das Verschieben des “Lammes” und der Partikel auf dem Diskos, wenn dieser mit dem Velum bedeckt wird. Aber das Wichtigste ist seine symbolische Bedeutung: der Stern von Betlehem und auch das Kreuz, je nachdem ob der Stern geöffnet bzw. geschlossen ist, versinnbildlichen die beiden Naturen (die menschliche und die göttliche) in Christus, die in Ihm unvermischt und untrennbar sind.

Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Der Kelch )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Die Lanze )