Sakristei

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orthodoxes Glaubensbuch - Die Sakristei

Den Regeln entsprechend befand sich der Ort zur Aufbewahrung der heiligen Gewänder außerhalb des Altarraumes, im südlichen Seitenaltarraum, der Sakristei genannt wurde. Jetzt aber werden die liturgischen Gewänder in den Pfarrkirchen einfach oft in Kästen aufbewahrt, die man aber nach Möglichkeit an der südlichen Seite des Altarraumes aufstellt. Daneben steht ein Tisch, auf dem vor dem Gottesdienst die für diesen Tag benötigten Gewänder aufgelegt werden.

In der Sakristei werden alle Gewänder für die Geistlichen, die Altardiener und Lektoren, desgleichen auch die Gewänder für den Altartisch, den Rüsttisch, die Pulte, Decken für Tischchen, Lesezeichen für das Evangeliar und andere Bücher aufbewahrt.

Alle diese Gegenstände sind in verschiedenfarbigen Garnituren vorhanden, entsprechend den jeweiligen Farben für die Festtage (siehe “Die kirchlichen Gewänder”). In der Sakristei werden alle Gewänder nicht nur aufbewahrt sondern auch gereinigt, repariert und gebügelt. In großen Kirchen, Kathedralen und Klöstern gibt es dafür einen eigenen Dienst, den des Sakristans.

Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Der Vorraum )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Das Ikonendepot )