Perikope

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Perikope (griechisch περικοπή „rings umhauenes Stück“, abgeleitet von περικόπτειν – „umschneiden“) ist ein Abschnitte aus der Heiligen Schrift, der für die Lesung im Gottesdienst verwendet wird.


Perikopenordnung

Grundsätzlich unterscheidet man bei Perikopen die Lesung der Epistel und den Evangelien. Die Perikopenordnung des jeweiligen Gottesdienstes findet man in den Monatsbüchern, dem Triodion und dem Pentekostarion. Außerdem gibt es liturgische Textausgaben der Heiligen Schrift, die nach den Tagen des Kirchenjahres geordnet sind. In der Regel wird nur in der Göttlichen Liturgie sowie den großen Tagzeitenliturgien der Vesper und des Orthros eine Perikope gelesen. Dabei können die Psalmen von der ganzen Versammlung gelesen oder gesungen werden. Textstellen aus dem Alten Testament oder die Apostelbriefe werden vom Lektor vorgetragen, die Lesung des Evangeliums bleibt dem Diakon oder Priester vorbehalten. In der Götttlichen Liturgie und im Orthros folgt (oder kann folgen) auf die Lesung des Evangeliums eine Verehrung des Evangelienbuches als Ikone Christi.[1]

Perikopen in der römisch-katholischen Kirche

Nach der Leseordnung der katholischen Kirche für die Sonntage werden die wichtigsten Textstellen der Bibel in einem dreijährlichen Turnus vorgetragen.[2] Für die Wochentage gibt es eine eigene Leseordnung, die, abgesehen von den geprägten Zeiten Advent und Fastenzeit und manchen Heiligengedenktagen, für die erste Lesung zwei Lesejahre vorsieht, zu denen jeweils dasselbe Evangelium gehört.

Perikopen in der evangelischen Kirche

In der evangelischen Kirche sind seit dem 1. Advent 1978 sechs Perikopenreihen in Gebrauch.[3] Eine Reihe ist für ein evangelisches Kirchenjahr, also vom 1. Advent bis zum Ewigkeitssonntag, in Gebrauch. Sie ordnet jedem Sonn- und Feiertag die Lesungen für Evangelium, Epistel und AT, sowie den Predigttext zu. Während der Geltung von Perikopenreihe I sind also der Evangelientext und der Predigttext identisch; während der Geltung von Perikopenreihe II der Episteltext und der Predigttext.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Vgl. Archimandrit Johannes (Pfeiffer): Dass ihr anbetet in Geist und Wahrheit, Buchhagen 1999, S. 128.
  2. Vgl. auch zum Folgenden Wikipedia: Perikopen in der römisch-katholischen Kirche (Stand: 26.05.2015).
  3. Vgl. auch zum Folgenden Wikipedia: Perikopen in der evangelischen Kirche (Stand: 26.05.2015)