Panaghia Pyrovolithissa

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panaghia Pyrovolithissa
Die Ikone der Panaghia Pyrovolithissa ist ein Wandgemälde über dem äußeren Tor des Klosters Vatopedi. Im Jahre 1822 tauchte eine Gruppe türkischer Soldaten beim Kloster auf; einer von ihnen entdeckte die Ikone und schoss auf sie. Die Kugel verletzte die rechte Hand der Jungfrau. Unverzüglich wurde der Soldat vom Wahnsinn ergriffen und erhängte sich im Angesicht der Ikone an einem Olivenbaum. Seine Kameraden waren durch den göttlichen Vergeltungsakt so verschreckt, dass sie das Kloster ungeplündert und auf der Stelle verließen. Darüber hinaus gab der Kommandant der Abteilung, dem Mitteilung gemacht wurde von der Tat des Soldaten, der sein Neffe war, Weisung, dass dieser als Missetäter unbeerdigt bleibe.


Quellen

Das Große Kloster Vatopaedi. Ein Handbuch für den Pilger. Verlag: Das Große Kloster Vatopaedi, Berg Athos, Griechenland, 1993. ISBN 960-85391-3-7. Preis: 4,50,- €.

Im Internet zu finden auf: vatopaidi.wordpress.com