Merkurios, Großmärtyrer

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merkurios.jpg

Gedenktag: 24. November

Der hl. Großmärtyrer Merkurios war Heerführer unter den Kaisern Decius (249-251) und Valerianus (253-259). Seine Eltern wurden Christen, auch er wurde getauft und erhielt den Namen Merkurios. Als Sohn eines römischen Beamten, der nach Cäsarea in Kappadokien kam, wurde Merkurius im Alter von 17 Jahren Soldat. Die Überlieferung berichtet, dass ihm ein Engel erschienen sei, um ihn zu stärken. Im Kampf gegen die Barbaren zeichnete er sich aus und erregte die Aufmerksamkeit von Kaiser Decius. Dennoch weigerte er sich, den Götzen zu opfern. Ungeachtet der drohenden Verfolgung legte er vor dem Kaiser alle seine Auszeichnungen ab, wurde gefoltert und getötet.

Der hl. Großmärtyrer Merkurios starb im 3. Jahrhundert in Cäsarea (heut. Kayseri, Türkei) in Kappadokien.

Quelle: Kirchenkalender