Lavra

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im orthodoxen Christentum und bestimmten anderen östlichen christlichen Gemeinschaften bedeutet Lavra oder Laura (Griechisch: Λαύρα; Kyrillisch: Ла́вра) ursprünglich eine Ansammlung von Zellen oder Höhlen für Eremiten. Meist mit einer Kirche und manchmal einem Refektorium (= Speisesaal) im Zentrum. Der Begriff kommt aus dem Griechischen, wo es “Durchgang” oder “Gasse” bedeutet.

Früher

Klosterkomplex, Vorläufer des Koenobiums, bestehend aus abgetrennten Unterkünften oder Zellen, die sich eng zusammenschließen.