Kloster Chrysopigi

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kloster Chrysopigi, Chania

Das stravropegische Kloster Chrysopigi, geweiht der allheiligen Gottesmutter der Lebenspendenden Quelle (Zoodochou Pigi), befindet sich am südöstlichen Stadtrand von Chania auf Kreta, im Quartier Chrysopigi. Seine Gründung datiert zurück ins späte 16. Jahrhundert, als Kreta von den Venezianern beherrscht war. Ursprünglich ein Männerkloster, wurde es 1976 in ein Frauenkloster umgewandelt. Die rund 40 Mönchinnen widmen sich den traditionellen klösterlichen Beschäftigungen wie Ikonenmalerei, Goldstickerei, Kerzenziehen, Weihrauchherstellung sowie dem biologischen Landbau. In den letzten Jahren hat die Schwesternschaft in der Stille der nahegelegenen Berge ein neues Kloster gegründet, das der Transfiguration des Herrn gewidmet ist, und eine alte Metochie, geweiht der Heiligen Martyrerin Kyriaki, neu aufgebaut zu einem Zentrum für Seminare über ökologische Themen und Jugendtreffen. Das Kloster hat eine eigene Webseite (auf Griechisch): www.imx.gr