Kindererziehung in der christlich-orthodoxen Familie

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche



Vorderseite
Auflage Erste
Titel (Deutsch) Kindererziehung in der christlich-orthodoxen Familie
Titel (Original) Растим сына, растим дочь. Советы священника — многодетного отца
Autor Ilja Schugajew, Priester
Übersetzung Savinkin, Kirill Christian
Abstammung Orthodox
Herausgeber Nicht angegeben
Sprache des Originals Russisch
Serie Keine
Verlag Edition Hagia Sophia
Jahr 2009
Stadt Straelen
ISBN 978-3-937129-63-1


Beschreibung

Noch niemals zuvor suchte eine derartige Flut von Erziehungsratgebern nach Lesern. Das Leben und damit die Erziehung von Kindern, falls diese überhaupt noch gewünscht sind, scheinen unendlich kompliziert geworden zu sein. Wenn das Wunschkind dann zur Welt kommt, wird es zumeist möglichst schnell von der Mutter getrennt, um mindestens die Hälfte des Tages unter fremder Obhut zu verbleiben. Durch die Zurückdrängung des Christentums aus Kindergärten, Schule und Gesellschaft kommen die Kinder oftmals erst spät mit den Werten desselben in Berührung. Sind die Kinder dann daheim, fehlt es den vom „Job“ gestressten Müttern oft an Zeit und Nerven, sich dem Kind zu widmen und der elektronische Babysitter, das Fernsehgerät, übernimmt die weitere Erziehung des Kindes. Die Resultate dieser Erziehung sehen wir täglich auf der Straße und in den Medien.

Die vielen Erziehungsratgeber sind meist atheistischer Natur. Das Christentum spielt in der modernen Erziehung leider oftmals keine Rolle mehr. Manche Autoren vertreten eine diffuse „Spiritualität“, die meist mehr oder weniger durch sogenannte New-Age-Bewegungen beeinflusst ist. Im besten Falle findet der deutschsprachige Leser katholische Laien, denen es dann aber nicht selten an Wissen über die Kirche fehlt oder katholische Priester, die zwar christliche Ansichten vertreten, denen aber durch das Zölibat, die Möglichkeit auch praktisches Wissen mit einer eigenen Familie zu gewinnen, fehlt.

Der russisch-orthodoxe Priester Vater Ilja Schugajew erfüllt die meisten Voraussetzungen, um wahrhaft ganzheitliche Ratschläge zu erteilen. Dient er doch der heiligen Kirche als Gemeindepriester, ist selber Ehemann und Familienvater und teilt dem Leser aufgrund seiner eigenen Erfahrungen die geistigen Hintergründe einer christlichen Erziehung mit. Er schildert sachlich und umfangreich die Fallen und Gefahren, die aus einer gottlosen Erziehung hervorgehen können und ebnet uns einen hilfreichen Weg, unsere Kinder auf ein Leben In Christo vorzubereiten.

Priester Ilja Schugajew, Autor dieses Buches, ist ein Mann der Praxis. Selbst Vater von sieben Kindern, weiß er, wovon er spricht. Daher ist das vorliegende Buch auch kein trockenes pädagogisches Lehrbuch, sondern es beinhaltet praktische „Ratschläge eines orthodoxen Priesters“, wie der Titel der russischen Originalausgabe auch heißt.

Veröffentlicht mit dem Segen S. E. Feofan (Galinskij), Erzbischof von Berlin und Deutschland.

Quellen

http://orthodoxie-versand.de/