Kathedrale zum Heiligen Nikolaus in Wien

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orthodoxie im deutschsprachigen Raum auf einer größeren Karte anzeigen
Wien Russisch-Orthodoxe Kathedrale.jpg
Zu Ehren Nikolaus von Myra
Zugehörigkeit Diözese von Wien und Österreich der Russischen Orthodoxen Kirche
Vorsteher Bischof Mark von Egor'evsk
Kleriker Erzpriester Vladimir Tyschuk, Archimandrit Georgij (Vostrel),
Erzpriester Chrysostomos Pijnenburg,
Priester Radoslav Ristič, Erzdiakon Viktor Schilowsky, Diakon Johann Krammer
Gottesdienst Kirchenslawisch, Russisch, ein Mal pro Monat Deutsch
Choral Kirchenslawisch, Russisch, ein Mal pro Monat Deutsch
Adresse / Stadt Jauresgasse 2, 1030 Wien
Webseite http://www.nikolsobor.org/


Geschichte

Die Kirche wurde im Wiener dritten Bezirk (Landstraße) im Garten der russischen Botschaft ab 1893 erbaut. Geweiht wurde die Kirche am 4. April 1899. Die Oberkirche ist dem Heiligen Nikolaus geweiht, die Unterkirche dem heiligen Fürsten Alexander Newskij.

1951 wurde in Wien ein Dekanat errichtet, das 1962 in eine Eparchie umgewandelt wurde.

Quelle

Seite der Kathedrale