John Meyendorff

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Meyendorff

John (Ioann/Jean) Meyendorff (Иоанн Феофилович Мейендорф) (1926 - 1992), Priester, orthodoxer Theologe und Wegbereiter der Ökumene. Seit 1959 Professor für Patristik und Kirchengeschichte am St Vladimir's Seminary in Crestwood/NY, von 1984 bis zu seinem Tode dessen Rektor. Vertrat die „Orthodoxe Kirche in Amerika" (russischer Provenienz) im Zentralkomitee des Weltkirchenrates (WCC). Seit 1967 Professor für Byzantinische Geschichte an der Fordham University. Präsident der Orthodox Theological Society of America, Präsident der American Patristics Association, Mitglied des Exekutiv-Komitees für Byzantinische Studien, Korrespondierendes Mitglied der Britischen Akademie der Wissenschaften sowie Inhaber der Ehrendoktorwürde der University of Notre Dame und des General Theological Seminary. Seit 1985 führte ihn eine umfangreiche Vorlesungstätigkeit in die UdSSR; er empfing zudem zahlreiche akademische und kirchliche Ehrungen.