Johann Krammer, Prof. DDr.

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Krammer (geb. 1944 in St. Pölten) ist Diakon an der russischen orthodoxen Kathedrale zum Heiligen Nikolaus in Wien.[1]

Bis Ende Jänner 2013 unterrichtete Krammer an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der römisch katholischen Diözese St. Pölten Katechetik und Religionspädagogik, er war auch als Religions- und Russischlehrer sowie als Professor am religionspädagogischen Institut der Diözese St. Pölten tätig. Krammer studierte Philosophie, Slawistik und Theologie in Innsbruck, Rom und Wien. Die Studien der Theologie und Philosophie schloss er jeweils mit einem Doktorat ab. Daneben ist Krammer Konsultor der Stiftung Pro Oriente, Beirat des Bulgarisch-Deutschen Sozialwerkes in Varna (Bulgarien) und von 1978 bis 2011 war er Referent in der Diözese St. Pölten beim Andreas-Petrus-Werk/Päpstl. Werk für die Ostkirchen.[2] Mit Erzdiakon Viktor Schilovsky war Diakon Johann Krammer Übersetzer des Orthdoxen Glaubensbuches.

Einzelnachweise

  1. [1]
  2. Curriculum vitae auf der Seite der Katholisch Theologischen Hochschule St. Pölten