Heilige

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Synaxis von allen Heiligen0.jpg
Synaxis von allen Heiligen.jpg

Die Heiligen der Orthodoxen Kirche tragen verschiedene Würdenbezeichnungen, unter denen ihrer im Kirchenkalender und in den Gottesdiensten gedacht wird. Die folgende Liste dient zur Erklärung:

Lehrende

  • Prophet: ein Heiliger, der vor Christus lebte und durch die Inspiration vom Heiligen Geist die Zukunft, vor allem über den Heiland, vorhersagte.
  • Gerechter: ein Heiliger des Alten Bundes (des alttestamentarischen Israel); auch verheiratete Heilige der neutestamentarischen Kirche.
  • Evangelist: einer der vier Apostel (Matthäus, Markus, Lukas, Johannes), deren Evangelien kanonisiert wurden.
  • Apostel: ein naher Schüler Jesu Christi, den ER während seines irdischen Lebens als Prediger aussandte und der nach Herabkunft des Heiligen Geistes den christlichen Glauben in fremden Ländern predigte. Es gibt die 12 Apostel, die dem Herrn am nächsten standen, und die 70, die später berufen wurden.
  • Apostelgleicher: Einer, der große Verdienste um die Kirche erworben hat, entweder durch Missionierung oder indem er der Kirche einen Platz in der Gesellschaft gegeben hat.
  • Erleuchter: ein Heiliger, der den Glauben als Erster zu einem Volk oder einer Region gebracht hat, oder einen großen Teil zur Evangelisation beitrug.

Märtyrer

  • Märtyrer: Einer, der für den Glauben gestorben ist.
  • Neumärtyrer: Ein Märtyrer der neueren Kirchengeschichte, der meist denselben Namen trägt wie ein früherer Märtyrer.
  • Protomärtyrer: Der erste Märtyrer in einem bestimmten Land (im Falle von Hl.Stephan: der erste Märtyrer der Kirche überhaupt).
  • Großmärtyrer: Einer, der für den Glauben Qualen gelitten hat, gefoltert und getötet wurde.
  • Hieromärtyrer: Ein Märtyrer, der dem Klerus angehörte.
  • Ehrwürdiger Märtyrer: ein Mönch und Märtyrer. (Ehrwürdige Märtyrerin: eine Nonne und Märtyrerin).
  • Leidensdulder: Einer, der auf ähnliche Weise gestorben ist wie Christus.
  • Bekenner: Einer, der für den Glauben gelitten hat, aber nicht als Märtyrer gilt.
  • Hierobekenner: Ein Bekenner, der dem Klerus angehörte.

Klerus

  • Ehrwürdiger: ein heiliger Mönch (Ehrwürdige: eine heilige Nonne).
  • Hierarch: Der Bischof, der als Erster den Glauben zu einem bestimmten Volk oder in ein bestimmtes Land gebracht oder die Hauptarbeit bei dessen Christianisierung vollbracht hat.

Frauentitel

  • jungfräuliche Märtyrerin: eine unverheiratete, reine Märtyrerin, die keine Nonne ist.
  • Myrrheträgerin: eine der Frauen, die zum Grab Jesu gingen, um ihn zu einzubalsamieren.

Sonstige Titel

  • Narr in Christo: Einer, der für seine offensichtliche, aber heilige Verrücktheit bekannt wurde.
  • Uneigennütziger: ein Heiliger, der für Heilungen kein Geld annahm.
  • Rechtgläubiger: ein Beiname für heilige, weltliche Herrscher.
  • Gottesträger: jemand, der Gott in sich trägt und dessen Herz für die Liebe zu ihm brennt.
  • Wunderwirker: Ein Heiliger der dafür bekannt ist, Wunder zu wirken.
  • Myronströmender: Ein Heiliger, dessen Reliquien heiliges und süß duftendes (und häufig wundertätiges) Öl verströmen.