Habakuk

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orthodoxes Glaubensbuch - Das Buch des Propheten Habakuk

Über das Leben des Propheten Habakuk ist fast nichts bekannt. Wahrscheinlich war er ein Levit oder ein Sänger im Tempel. Vermutlich lebte Habakuk zur Zeit des frommen Königs Joschija, der 609 v. Chr. starb.

Juda lag zwischen den beiden großen Reichen Babylon und Ägypten, die zu jener Zeit miteinander um die Macht stritten. Juda konnte es mit keinem von ihnen aufnehmen. Der Prophet Habakuk weiß, dass die irdischen Sieger im Letzten Gott unterlegen sind.

Der Prophet fragt Gott, warum unschuldige Menschen leiden und woher das Böse kommt, und erhält von Ihm eine geheimnisvolle Antwort: “Der Gerechte aber bleibt wegen seiner Treue am Leben”(Hab 2,4). Das bedeutet, dass der Herr den Gerechten sogar in seinem Leid nicht verlässt.

Das Buch des Propheten Habakuk besteht aus drei Teilen: der erste ist ein Gespräch des Propheten mit Gott, der zweite enthält Überlegungen über das Schicksal der grausamen Feinde, der dritte ist ein Lied über die Ankunft des Herrn, das den Glauben des Propheten zum Ausdruck bringt.


Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Das Buch des Propheten Nahum )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Das Buch des Propheten Zefanja )