Gennadios von Kostroma und Ljubimograd

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hl. Mönch GENNADIOS von Kostroma.jpg

Gedenktag: 23. Januar

Der Ehrw. Gennadios (Gennadij) war der Sohn reicher Eltern in Litauen und wurde als Laie Grigorij genannt. In dem Verlangen nach dem Mönchstum verließ er das elterliche Haus und begab sich nach Moskau und Nowgorod, an den Fluss Swir zum Ehrw. Alexander (Gedenktag: 30. August und 17. April), und später in die Komelski-Wälder, wo er sich dem Ehrw.Cornelius (Kornelij) von Komel in seiner Einsiedelei anschloss. Diesem half der Ehrw. Gennadios, das Kloster zu Ljubimograd am Kosroma-See auszubauen, dessen Abt er später wurde. Der Heilige empfing reiche Gnadengaben von Gott und wirkte viele Wunder. Er starb friedlich im Jahre 1565.

Quelle: russische-kirche-l.de