Gedenkzettel

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Priester nimmt aus dem geweihten Brot die Teilchen für die Menschen, derer gedacht werden soll, heraus
Verlesen von Gedenkzetteln

Gedenkzettel (auch Kommemorationszettel) sind Listen mit Namen von lebenden und entschlafenen Christen, derer gedacht werden soll. Während der Priester Brot und Wein für die Eucharistie vorbereitet, nimmt er für jeden Genannten ein Teilchen des geweihten Brotes (Prosphora) heraus und legt es nach der Eucharistie in den Kelch mit dem Blut Christi. So wie das Blut Christi das Teilchen anfüllt, wird die Gnade Gottes den Gedachten anfüllen und seine Sünden bereinigen.

Kommemorationszettel werden während der Proskomidie, Liturgie der Katechumenen oder auch während Bittgottesdienste verlesen.