Eleutherios von Konstantinopel

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eleutherios von Konstantinopel.jpg

Gedenktag: 4. August

Der hl. Eleutherios stammte aus Byzanz und war Aufseher der Schlafgemache am Hofe des Kaisers Maximian (284-305). Als er Christ geworden war, richtete er in seinem Haus eine Kirche ein. Nachdem einer seiner Diener dies zur Anzeige brachte, forderte der von Kaiser ihm, das Christentum aufzugeben und den Götzen zu opfern. Da der hl. Eleutherios sich weigerte, ward er mit dem Schwerte enthauptet.

Seine Reliquien wurden später von Konstantinopel nach Teate (in Italien) gebracht.

Quelle: www.russische-kirche-l.de