Chronik

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orthodoxes Glaubensbuch - Chronik

In der hebräischen Bibel sind diese beiden Bücher unter dem Namen “Chronik” zusammengefasst. Der griechische Name “Paraleipomenon”, der auch im Kirchenslawischen übernommen wurde, bedeutet “Ergänzung”, offensichtlich der Bücher der Könige. Diese historischen Notizen sind im IV. Jahrhundert v. Chr. entstanden und auf Grundlage alter Dokumente verfasst worden.

Es ist leicht festzustellen, dass die Bücher der Chronik oft Erzählungen über die Könige wiederholen, die schon aus den Büchern der Könige bekannt sind, aber zusätzlich noch viele ergänzende Details enthalten. Besondere Aufmerksamkeit wird dem unter den Nachfolgern des Königs Salomo vernachlässigten Gottesdienst im Tempel gewidmet. In diesen Büchern wird hauptsächlich vom Königreich Juda erzählt.

Der Inhalt des 1. Buches der Chronik

Stammbaum von Adam bis David

Die Herrschaft Davids

Davids Mitkämpfer

Der Untergang des Königs Saul und seines Hauses

Die Herrschaft Davids und seine Sorge für den künftigen Tempel

Das Dankgebet Davids, sein letzter Wunsch und sein Tod

Der Inhalt des 2. Buches der Chronik

Das Opfer Salomos, sein Reichtum

Der Bau des Tempels und seine Einweihung

Die Herrschaft Salomos - seine Weisheit, sein Ruhm und sein Tod

Könige und Propheten im Königreich Juda von Rehabeam bis Zidkija

Die Zerstörung Jerusalems und die Babylonische Gefangenschaft

Die Anweisung des Königs Kyrus von Persien zur Wiederherstellung des Tempels


Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Die Bücher der Könige )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Das 1. Buch Esra und das Buch Nehemia )