Andronikos von Moskau

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andronikos von Moskau.jpg

Gedenktag: 13. Juni

Gebürtig aus Rostow, war Andronikos (Andronik) einer der Lieblingsschüler des Hl. Sergius von Radonesch, zu dem er schon in jungen Jahren gekommen war. Sergius entsandte ihn zum Metropoliten Alexius, um das von diesem neu errichtete Kloster zu Ehren des hl. Mandylions zu leiten, dessen erster Abt er wurde. In diesem Kloster blühte insbesondere die Ikonenmalerei; später wurde z.B. Andreas Rubljow Mönch in diesem Kloster. Andronik starb zwischen 1374 und 1404.

Seine örtliche Verehrung begann sofort nach seinem Tode; die allgemeine Verehrung wurde auf dem Konzil 1549 beschlossen. (aus: "Gottesdienst zum Ehren aller Heiligen der Rus", Würzburg 1987, S. 70-78)

Quelle: Kirchenkalender