Anatolij Berestow

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berestow.JPG

Igumen Anatolij (Berestov), Doktor der Medizin und orthodoxe Psychiater, war bis 1995 Professor des Lehrstuhls für Kinderneuropathologie des Russischen Staatlichen Medizinischen Instituts und Direktor des Reha-Zentrums für zerebrale Kinderlähmung in Moskau. Er wurde 1991 von Patriarch Alexij dem Zweiten zum Diakon geweiht.1993, als seine zwei Kinder, die er nach dem Tod seiner Frau 1977 allein großgezogen hatte, erwachsen waren, empfing er die Mönchsweihe im Walaam Kloster.

Zurzeit ist Vater Anatolij Vorsteher des Gotteshauses zu Ehren des Hl. Seraphim von Sarow beim Institut für Transplantologie und Beichtvater und Leiter des Orthodoxen Zentrums für Seelsorge zu Ehren des Hl. Johannes von Kronstadt auf dem Metochion des Krutitsy-Klosters in Moskau.

Dieses Zentrum widmet sich der Rehabilitation von Menschen, die durch ihre Beschäftigung mit Okkultismus und die Mitgliedschaft in totalitären Sekten Schaden davongetragen haben, sowie auch der Rehabilitation von jungen Menschen, die an Drogensucht leiden.

Vater Anatolij ist Autor zahlreicher Bücher über die aktuellen Probleme der russischen Gesellschaft, darunter Drogensucht, Okkultismus, Beziehungen zwischen Medizin und Kirche u.a.

Weblinks

Fragen und Antworten zur Vereinigung von Menschen, die vom Okkultismus herkommen, mit der Orthodoxen Kirche, zusammengestellt nach der Form der katechetischen Gespräche