Analav

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Analav

Der Analav (griechisch: analavos) ist ein Gewandstück von Schema-Mönchen und -Nonnen - ein Schulterumhang, der die Kleidung des Großen Schemas dominiert und daher manchmal auch selbst als „Großes Schema“ bezeichnet wird. Er wird über den Schultern getragen und hängt hinten und vorne (dort etwas länger) herab und ist mit den Leidenswerkzeugen und dem Trisagion bestickt.

Der Analav dient zur Erinnerung dessen, dass der Schema-Mönch bzw. die Schema-Nonne das Kreuz auf seine Schulter nimmt und Christus dem Herrn nachfolgt. Es symbolisiert die feste Verbundenheit der Schemna-Geistlichen mit Christus und dass sie nicht länger in weltliche Aktivitäten verstrickt sind, sondern nur noch für das Himmlische Königreich Dienst tun.